Sie sind hier

Zusatzausbildung zum Käsekenner

Wie schon in den Jahren zuvor fand im Rahmen der Schulzeiterweiterung in den zweiten Klassen der TFBS Reutte die Ausbildung zum diplomierten „Käsekenner“ statt. Die Ausbildung, welche sich über eine Dauer von 40 Unterrichtseinheiten erstreckte, begann mit einem Besuch der Schaukäserei Musteralpe am Plansee. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler dem Käser bei der Produktion über die Schulter schauen und auch die selbsterzeugten Produkte verkosten.

Das vielfältige Thema Käse wurde von den Ausbildungsinhalten „Alles rund um die Milch“, Käseherstellung, Käsereifung, Lagerung und Verkauf vertieft.

Voraussetzung für die Erlangung des Diploms war eine positiv absolvierte schriftliche Prüfung. Diese schriftliche Arbeit berechtigte die Lehrlinge zum Antritt der praktischen Prüfung bei der die Gestaltung eines Käsetellers und einer Verkaufsberatung rund um Käse gefordert waren.

Der praktischen Prüfung durften sich am 20. Juni drei Schülerinnen unterziehen und der Jury ihr Wissen und Fähigkeiten rund um das Thema Käse unter Beweis stellen.

Die angetretenen Lehrlinge konnten alle gestellten Anforderungen  erfüllen. Die erbrachten Leistungen wurden mit Diplomen, welche vom Schulleiter Jürgen Koch verliehen wurden, belohnt.

Als neue Käsekenner dürfen sich Kiymet Sarikaya, welche mit Auszeichnung bestanden hat, Sarah Moosbrugger und Ezgi Berktas bezeichnen.

Ein Dank an die Schulleitung, welche die anfallenden Kosten für die Ausbildung getragen hat und so eine Möglichkeit einer Zusatzausbildung für die Lehrlinge angeboten hat.

Fotoquelle: 
TFBS Reutte